Aufenthaltsbewilligung in Dubai
für 3 Jahre.

inklusive ✓ Investor VISA ✓ Investor ID ✓ Emirates ID.

Möchten Bürger aus Deutschland in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen, müssen sie hierfür nicht extra ein Visum beantragen. Wer in die Vereinigten Arabischen Emirate einreist, erhält automatisch ein Touristenvisum, das eine Gültigkeit von 30 Tagen aufweist. Das Visum wird in Form eines Stempels in den Pass eingetragen. Einzige Voraussetzung für diese Art von Visum ist ein gültiger deutscher Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Wem die 30 Tage Gültigkeit des Visums nicht ausreichen, der kann es bei dem Immigration Office gegen eine Gebühr verlängern lassen. Anders sieht es jedoch aus, wenn man z.B. eine Firma in Dubai gründen möchte. Wer in dem Emirat leben möchte, benötigt ein Permanent Residence Visa.

Wir biete einen exklusiven Service für privilegierte Kunden.

Permanent Residence Visa in Dubai.

Volle Anonymität - Maximale Diskretion - Hohe Seriosität

Permanent Residence Visa


• Aufenthaltsbewilligung für 3 Jahre
• Investor VISA, Investor ID
• Sämtliche Maßnahmen zur Erteilung des VISA werden durch uns getätigt.

Emirates ID


• Im Scheckkartenformat (Lichtbildausweis)
• International anerkannte ID zum Zwecke der Identifikation
• ID wird für diverse Vorhaben benötigt (Kontoeröffnung, Verträge, Wohnungen etc.)

Profitieren Sie von unserer Erfahrung!

Nutzen Sie unseren Kontakt-Service um individuell beraten zu werden.

Erfahrene Juristen, Steuerexperten, Ökonomen Vermögensverwalter, Immigrationsexperten und Treuhändern
aus den Ländern Schweiz, Dubai, Singapur und Hongkong werden durch uns koordiniert
und schaffen so ein internationales Netzwerk aus renommierten Spezialisten.
KONTAKT-SERVICE
kostenfreie & unverbindliche Erstberatung.

Permanent Residence Visa erhalten
Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Permanent Residence Visa in Dubai zu erhalten. In der Regel wird ein Aufenthaltsvisum für drei Jahre vergeben, es besteht jedoch die Möglichkeit diese immer wieder zu verlängern. Die Permanent Residence Visa kann jedoch auch annulliert werden, wenn man sich nicht mindestens alle sechs Monate in Dubai oder den Vereinigten Arabischen Emiraten aufhält. Eine Permanent Residence Visa kann man erhalten, wenn man in den VAE eine Immobilie kauft, einem festen Arbeitsverhältnis nachgeht oder ein Unternehmen gründet.
Erwerb von Immobilien
Der Weg zu einer Permanent Residence Visa durch den Erwerb einer Immobilie ist möglich, wenn die erworbene Immobilie mindestens einen Wert von 1.000.000 AED hat. Wichtig ist, dass es sich um eine bereits fertiggestellte und auch bewohnbare Immobilie handelt. Durch den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses ist man berechtigt eine Permanent Residence Visa zu erhalten, um in den Vereinigten Arabischen Emiraten leben zu können, es gibt auch das Recht ein Konto bei einer Bank zu eröffnen, jedoch bedeutet diese Genehmigung nicht auch automatisch, dass man in den Vereinigten Arabischen Emiraten arbeiten darf. Bei dieser Art von Visum handelt es sich um eine eigentumsbezogene Aufenthaltserlaubnis, die generell zwei Jahre gültig ist und verlängert werden kann. Für die Beantragung einer Permanent Residence Visa in Dubai durch den Erwerb einer Immobilie müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Der Antragsteller muss beispielsweise einen Nachweis darüber erbringen, dass er über ein ausreichendes Einkommen verfügt, das pro Monat bei mindestens 10.0000 AED liegen muss. Welche Art von Einkommen dies ist spielt allerdings keine Rolle. Für das Permanent Residence Visa benötigt man zudem ein aktuelles Passfoto und einen gültigen Reisepass. Darüber hinaus muss eine Eigentumsurkunde ausgestellt werden, diese muss auf denselben Namen erfolgen, auf den auch die Permanent Residence Visa ausgestellt werden soll. Durch die Urkunde muss auch nachgewiesen werden, dass die erworbene Immobilie mit keiner Hypothek belastet ist. Es fällt eine Gebühr für die eigentumsbezogene Aufenthaltserlaubnis an, die bei ca. 1.500 AED liegt und der Antragsteller muss sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen, wie auch eine Krankenversicherung nachweisen. Eine weitere Voraussetzung für eine Permanent Residence Visa ist die Abgabe von Fingerabdrücken, wie auch die Einreichung des Vorstrafenregisters, das im besten Fall natürlich nicht vorhanden sein sollte. Sobald der Immobilieneigentümer seine Aufenthaltsgenehmigung erhalten hat, kann er als Sponsor für seine Familie fungieren, damit auch diese eine Permanent Residence Visa in Dubai erhalten, um in dem Emirat leben zu können.
In Dubai arbeiten
Eine weitere Option eine Permanent Residence Visa in Dubai erhalten zu können, besteht darin ein festes Arbeitsverhältnis zu erhalten und mit Hilfe des Arbeitgebers eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.
Firma gründen
Am einfachsten ist die Gründung einer Firma in Dubai in einer der zahlreichen Freihandelszonen möglich, denn dort kann ein ausländischer Investor ein Unternehmen zu 100 % besitzen. Wer ein Unternehmen in einer Freihandelszone gründet, hat auch das Recht eine Permanent Residence Visa zu beantragen. Der Unternehmensweg zu einer Aufenthaltserlaubnis ist meist einfacher, daher entscheiden sich die meisten Menschen für diese Variante.
Was sonst noch wichtig ist
Wer eine Permanent Residence Visa über die Immobilienroute erlangt, darf nur in Dubai leben. Bei der Beantragung über den Unternehmensweg, hat man das Recht auch in allen anderen Emiraten zu leben.